Boule und Freizeitsport

Anfang 2018 gründete sich die Abteilung „Boule und Freizeitsport“. Auf der ehemaligen Tennisanlage wurden in Eigenregie der Sportler/innen Boulebahnen gebaut – der Startschuss für viele heiße Duelle rund um das sog. „Schweinchen“.

Boule ist ein geselliger und generationenübergreifender Sport, der seine Anhänger vor allem in Frankreich findet. Bei der Kugelsportart geht es darum, einer kleinen Zielkugel (auch Cochonnet oder Schweinchen genannt) mit den eigenen Kugeln möglichst nah zu kommen. Treffsicherheit und ein ruhiges Händchen sind also gefragt!

Die Gruppe trifft sich immer mittwochs. Mitglieder können die Anlage mit einem eigenen Schlüssel täglich nutzen. Wer Interesse hat, sollte sich bei den Ansprechpartnern Christoph Schäl und Manfred Marschalt (Tel. 0 29 22 / 8 29 09) melden.